Rolf Habben-Jansen Hapag-Lloyd AG
Foto: Damco

Rolf Habben-Jansen

ist seit dem 01.04.2014 Mitglied des Vorstands der Hapag-Lloyd AG

Der Aufsichtsrat der Hapag-Lloyd AG hat in seiner Sitzung am 24.09.13 frühzeitig die Weichen für Kontinuität in der Unternehmensführung der größten deutschen Linienreederei gestellt.

Rolf Habben-Jansen wird Nachfolger des Mitte nächsten Jahres ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden Michael Behrendt. Habben-Jansen (47) ist mit Wirkung zum 1. April 2014 in den Vorstand des Unternehmens berufen worden und wird zum 1. Juli 2014 den Vorsitz des Vorstandes übernehmen.

Habben-Jansen ist ein erfolgreicher und erfahrener Manager in der Logistikbranche. Nach Stationen bei der Royal Nedlloyd Group und bei DHL wurde er 2009 CEO der Damco NV Speditionsgruppe in Den Haag.


(Quelle: Hapag-Lloyd AG)






Volker Hampel KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Foto: KPMG

Volker Hampel

ist seit dem 01.04.2014 Partner der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Volker Hampel (51), bislang Geschäftsführer des DIIR - Deutsches Institut für Interne Revision e.V., tritt zum 1. April 2014 als Partner bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt ein.

Interne Revision als das zentrale Element zur Absicherung effektiver Corporate Governance-Systeme wird branchenübergreifend und für fast alle deutschen Unternehmen und öffentliche Institutionen immer wichtiger. Mehr denn je brauchen die Unternehmen eine permanente Überwachung und auch Verbesserung der Systeme – ein Kernelement der Internen Revision. Ingmar Rega, Bereichsvorstand Audit bei KPMG: „Wir bauen unser Dienstleistungsangebot im Bereich der Internen Revision konsequent weiter aus und sind stolz darauf, mit Volker Hampel einen der renommiertesten Experten in diesem Bereich für uns gewonnen zu haben.“

Vor seiner Geschäftsführertätigkeit beim DIIR war Volker Hampel Geschäftsführer „Paper Automation“ bei der Voith GmbH und Partner bei EY im Bereich Interne Revision/Risk Advisory. Über viele Jahre war er zudem bei der Deutschen Lufthansa AG in Frankfurt tätig, unter anderem in der Konzernrevision.

Zu seinem bevorstehenden Wechsel zu KPMG erklärt Volker Hampel: „Ich freue mich sehr auf die anspruchsvolle Aufgabe, unseren Mandanten auf dem zentralen Gebiet von Unternehmensüberwachung und -kontrolle Unterstützung anbieten zu können. Bei ständig wechselnden Risiken der Unternehmen können wir zusätzlich benötigte Prüfungsexpertise und Kapazitäten bereitstellen.“

Volker Hampel ist verheiratet und hat zwei Kinder.


(Quelle: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)






Jens Herrmann Volkswagen AG
Foto: Volkswagen

Jens Herrmann

ist seit dem 01.04.2014 Leiter Werk und Fahrzeugbau Wolfsburg der Volkswagen AG

Frank Fischer (52), bisher Leiter des Volkswagen Werks in Chattanooga, US-Bundesstaat Tennessee, wird neuer Leiter des Werks Emden. Die Leitung des Werks Chattanooga übernimmt Christian Koch (50), bisher Geschäftsführer D-Klasse bei der Volkswagen Sachsen GmbH. Fischer folgt in seiner neuen Funktion auf Jens Herrmann (55), der Leiter Werk und Fahrzeugbau Wolfsburg wird. Herrmann folgt in dieser Funktion Prof. Dr. Siegfried Fiebig (59) nach, der zum Sprecher der Geschäftsführung Volkswagen Sachsen berufen wurde. Alle Veränderungen erfolgen mit Wirkung zum April.

Jens Herrmann ist Diplom-Ingenieur und seit 1988 im Volkswagen Konzern tätig. 1994 übernahm er im Werk Wolfsburg das Industrial Engineering für den Fahrzeugbau, 1999 die Leitung einer Fertigungslinie. 2003 wechselte er als Montageleiter zur Marke SEAT nach Barcelona. Mit seiner Rückkehr in das Werk Wolfsburg im Jahr 2006 wurde ihm die Gesamtverantwortung für die Fahrzeugmontage im Stammwerk übertragen. Ab 2008 leitete Herrmann die Fertigung im Werk Emden, 2010 übernahm er die Leitung des Werks Emden.


(Quelle: Volkswagen AG)






Sebastian Heyl berolina Schriftbild GmbH & Co. KG
Foto: berolina

Sebastian Heyl

ist seit dem 01.04.2014 Vertriebsleiter Deutschland der berolina Schriftbild GmbH & Co. KG

Seit Anfang April ist Sebastian Heyl neuer Vertriebsleiter Deutschland bei berolina. Neben der Führung des operativen Vertriebs soll Heyl die Entwicklung der Franchise-, Lizenz- und Vertriebspartner fördern und die Managed Print Services-Lösungen (MPS) von berolina im Markt weiter vorantreiben.

„Wir freuen uns, mit Sebastian Heyl einen erfahrenen Vertriebsprofi gefunden zu haben, der sowohl von der fachlichen Seite als auch von seiner Persönlichkeit her in höchstem Maße unseren Vorstellungen entspricht“, so Thomas Kerz, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei berolina. „Seine Ernennung wird die Position von berolina als Komplettdienstleister rund ums Dokument stärken und unseren Vertriebspartnern weiteren Geschäftswert liefern.“

Sebastian Heyl blickt auf mehr als 14 Jahre Erfahrung im Direktvertrieb zurück. Zu seiner beruflichen Laufbahn gehören eine selbstständige Tätigkeit im Finanzvertrieb, Coaching von Führungskräften, Consulting von Kunden im B2C und B2B Bereich sowie der Verkauf von Vertragslösungen.


(Quelle: berolina Schriftbild GmbH & Co. KG)






Frank Hiller LEONI AG
Foto: Leoni

Dr. Frank Hiller

ist seit dem 01.04.2014 Mitglied des Vorstands der LEONI AG

Leoni, der führende europäische Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, vergrößert den Vorstand von bislang drei auf künftig vier Mitglieder. Damit trägt das Unternehmen dem geplanten Wachstum der kommenden Jahre Rechnung.

Dr. Klaus Probst, der den Vorsitz des Vorstands innehat und bislang zusätzlich den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions (WCS) im Vorstand verantwortete, wird sich angesichts des bevorstehenden Wachstums des Konzerns künftig auf die Aufgaben des CEO konzentrieren, die in den letzten Jahren stark zugenommen haben. Über die klassischen Tätigkeiten des Vorstandsvorsitzenden hinaus wird sich Dr. Probst in Zukunft hauptsächlich um die Umsetzung der neu definierten Konzernstrategie sowie um Mergers & Acquisitions kümmern. Die operative Verantwortung für das Segment WCS gibt er zum 1. Juli 2014 an ein zusätzliches Vorstandsmitglied ab.

Zu diesem Zweck nimmt Leoni ab 1. April 2014 Dr. Frank Hiller (47) neu unter Vertrag, der drei Monate später die Verantwortung für den Unternehmensbereich WCS im Vorstand übernehmen wird. Dr. Hiller verfügt über langjährige Erfahrung in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie und war zuletzt als Vorstand bei der MAN Truck & Bus AG beschäftigt. Zuvor bekleidete er Geschäftsleitungs-Funktionen bei Meiller und im ThyssenKrupp-Konzern. Er wurde 1966 in Stuttgart geboren, studierte Maschinenwesen in Kaiserslautern und promovierte dort 1997 auf dem Gebiet der Produktionstechnik.

„Mit dieser personellen Verstärkung bringt Leoni beste Voraussetzungen mit, um die Herausforderungen der anstehenden Expansion und der Globalisierung des Unternehmens auch auf der Ebene des Top-Managements zu meistern“, sagt Dr. Werner Rupp, Aufsichtsratsvorsitzender der Leoni AG. „Der Aufsichtsrat freut sich, mit Dr. Frank Hiller eine kompetente Persönlichkeit zur Ergänzung des Vorstands gefunden zu haben.“

Weitere Mitglieder des Vorstands der Leoni AG sind und bleiben Dieter Bellé, der für die Bereiche Controlling, Finanzen, Steuern, Recht, Personal, IT, Risikomanagement und Investor Relations verantwortlich zeichnet, sowie Dr. Andreas Brand, der den Unternehmensbereich Wiring Systems leitet.


(Quelle: LEONI AG)






Axel Hluchy

ist seit dem 01.04.2014 Vorsitzender der Geschäftsführung der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH

METRO Cash & Carry Deutschland wird mit Axel Hluchy einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung erhalten. Der 49jährige Großhandelsfachmann wird Anfang April Dominique Minnaert ablösen, der aus gesundheitlichen Gründen eine andere Position bei der METRO GROUP wahrnehmen wird. Axel Hluchy ist seit Anfang 2009 Geschäftsführer von MAKRO Cash & Carry Tschechien und METRO Cash & Carry Slowakei. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler war 1997 zur METRO AG gekommen und verantwortete zunächst die Einführung der International Accounting Standards (IAS) beim Düsseldorfer Handelskonzern. Ab dem Jahr 2000 war er Finanzchef von METRO Cash & Carry Bulgarien und übernahm dann die Position des Managing Directors der 2002 neu gegründeten Landesgesellschaft METRO Cash & Carry Ukraine. Rund sechs Jahre lang verantworte der gebürtige Rheinländer in dieser Position den Aufbau und die Expansion in dem osteuropäischen Land.

"Mit Axel Hluchy übernimmt ein erfahrener und sehr erfolgreicher Großhandelsmanager die Spitze von METRO Cash & Carry Deutschland, um den eingeschlagenen Weg der Neupositionierung des Unternehmens fortzusetzen", sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. "Axel Hluchy hat sowohl in einem Wachstumsland, als auch in einem reifen Markt unser Cash & Carry-Geschäft zu großem Erfolg geführt. Wir freuen uns, dass er diese Expertise nun in Deutschland einbringt."

Der bisherige Geschäftsführer von METRO Cash & Carry Deutschland, Dominique Minnaert, wird künftig bei der METRO GROUP die internationale Expansion des Großhandels koordinieren. "Wir bedauern einerseits, dass wir Dominique Minnaert als Deutschlandchef verlieren, haben aber andererseits vollstes Verständnis dafür, dass er aus gesundheitlichen Gründen eine andere Tätigkeit wahrnehmen möchte", betonte Koch. "Dominique Minnaert hat Herausragendes geleistet und die wesentlichen Weichen für die Neuausrichtung des deutschen Großhandelsgeschäfts gestellt. Im Namen des Vorstands der METRO AG und auch des Aufsichtsrats von METRO Cash & Carry Deutschland möchten wir Dominique Minnaert vielmals für seine Leistungen danken." Die Personalentscheidung steht noch unter Vorbehalt der zuständigen Gremien.


(Quelle: METRO Cash & Carry Deutschland GmbH)






Karsten Junius Bank J. Safra Sarasin AG
Foto: Bank Sarasin

Dr. Karsten Junius

ist seit dem 01.04.2014 Chefökonom und Leiter Economic Research der Bank J. Safra Sarasin AG

Die Bank J. Safra Sarasin hat mitgeteilt, dass Dr. Karsten Junius ab dem 1. April 2014 Chefökonom wird und die Leitung des Economic Research übernimmt. Dr. Junius war vorher beim Internationalen Währungsfonds als „Principal Economist“ tätig.

Philipp E. Bärtschi, Chief Investment Officer Privatkunden: «Wir freuen uns, dass wir einen sehr erfahrenen Volkswirt als neuen Chefökonom und Leiter des Economic Research gewinnen konnten. Mit seiner grossen Erfahrung sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern wird er neue Ideen und Impulse in die Research-Abteilung einbringen, was für unsere Kunden gewinnbringend sein wird.»

Dr. Junius übernimmt die Position als Chefökonom von Dr. Jan A. Poser, welcher sich voll auf seine Rolle als Leiter Asset Management bei der Bank J. Safra Sarasin konzentrieren wird.

Dr. Jan A. Poser, Head Asset Management: “Ich kenne Karsten seit über 20 Jahren und bin sicher, dass er über die richtigen Qualifikationen verfügt, um meine Nachfolge als Chefökonom anzutreten. Mit seinen pointierten und unkonventionellen Ansichten wird er für den Anlageprozess und den Auftritt der Bank J. Safra Sarasin im Finanzmarkt sehr wertvoll sein.”

Karsten Junius ist 45 Jahre alt und deutscher Staatsbürger. Bevor er zu J. Safra Sarasin stiess, war Dr. Junius beim Internationalen Währungsfonds als „Principal Economist“ tätig. In vorgängigen Positionen arbeitete er als Leiter Kapitalmarkt- und Immobilien Research bei Deka Bank und als Ökonom bei Metzler Asset Management GmbH. Davor war er Ökonom am Institut für Weltwirtschaft der Universität Kiel. Dr. Karsten Junius ist CFA Charterholder und doktorierte in Volkswirtschaft an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel.


(Quelle: Bank J. Safra Sarasin AG)






Christoph Jurecka ERGO Versicherung AG
Foto: ERGO

Dr. Christoph Jurecka

ist seit dem 01.04.2014 Mitglied des Vorstands der ERGO Versicherung AG

Zum 1. April 2014 gibt es Veränderungen in den Vorständen von Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe. Sie stehen überwiegend im Zusammenhang mit strukturellen Veränderungen in der Gruppe.

Dr. Christoph Jurecka (39) übernimmt in diesen fünf Gesellschaften Vorstandsmandate: ERGO Versicherung AG, ERGO Lebensversicherung AG, Victoria Lebensversicherung AG, D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG und DKV Deutsche Krankenversicherung AG.

Denn zum 1. April 2014 bündelt ERGO das Risikomanagement, alle Finanz- und einen Teil der Aktuariatsfunktionen in Jureckas CFO-Ressort bei der ERGO Versicherungsgruppe AG.


(Quelle: ERGO Versicherung AG)






Manfred Knof Allianz SE
Foto: Allianz

Dr. Manfred Knof

ist seit dem 01.04.2014 CEO Mittel- und Osteuropa und Naher Osten der Allianz SE

Dr. Manfred Knof, 48, im Allianz Deutschland Vorstand verantwortlich für das Ressort Operations, wird zum 1. April 2014 CEO für die Region Mittel- und Osteuropa und Naher Osten der Allianz SE.

"Ich bedauere sein Ausscheiden sehr und wünsche ihm viel Erfolg in der neuen Aufgabe", sagt Dr. Markus Rieß, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG.


(Quelle: Allianz SE)






Sebastian Koch esc interactive GmbH
Foto: esc interactive

Sebastian Koch

ist seit dem 01.04.2014 Senior Ad Manager der esc interactive GmbH

Der 27-jährige Kampagnen-Spezialist Sebastian Koch ist der neue Senior Ad Manager der esc interactive GmbH. Mit dieser Personalie untermauern die Display Advertising Experten vom Hamburger Fischmarkt den kontinuierlichen Ausbau ihres Vermarktungsportfolios.

Die esc interactive GmbH setzt bei ihrem fortwährenden Expansionskurs erneut auf die Fachkompetenz eines erfahrenen Branchenexperten: Neuer Senior Ad Manager beim Onlinevermarkter aus Hamburg ist seit Anfang März der Kampagnenspezialist Sebastian Koch. Der 27-Jährige unterstützt das Online Marketing Team der esc interactive und verantwortet in seiner Position das Adserver Management der Display Advertising Experten vom Hamburger Fischmarkt.

Mittlerweile ist esc interactive Hamburg auf fast allen B2B-Kanälen des Display Advertising präsent. Die Komplettvermarktung von Inventaren in den prosperierenden Bereichen Display, Video und Mobile erstreckt sich über die gesamte DACH-Region, sowie Südosteuropa und die Türkei.

Ein weiteres zentrales Tätigkeitsfeld von Sebastian Koch ist die Steuerung von Mobile Display Kampagnen, sowie die Unterstützung von technischen Projekten wie Real Time Bidding (RTB) oder Data Driven Trading. Gerade in diesen prosperierenden Geschäftsbereichen werden die aktuellen Marketingaktivitäten der esc interactive nachhaltig intensiviert.

Sebastian Koch ist der inzwischen sechste Neuzugang am Hamburger Pinnasberg: Der gebürtige Rostocker ist ein erfahrener Online Marketing-Spezialist, der unter anderem als Senior Campaign Manager bei eComCon GmbH in Hamburg tätig war.

Michael Breukel, CEO von esc interactive: „Ich bin überzeugt, dass die neue Position Senior Ad Manager mit Sebastian Koch ideal besetzt ist. Mit ihm stellen wir die Weichen für den Ausbau unserer Aktivitäten in den Bereichen Mobile Marketing, Video Marketing und Data Driven Trading“.


(Quelle: esc interactive GmbH)







Suche