Lukas Dohle PEUGEOT Deutschland GmbH
Foto: Peugeot

Lukas Dohle

ist seit dem 01.05.2014 Direktor Marketing der PEUGEOT Deutschland GmbH

Lukas Dohle (36) ist ab dem 1. Mai 2014 neuer Direktor Marketing der Peugeot Deutschland GmbH. Der studierte Betriebswirt ist seit 13 Jahren mit starkem internationalen Schwerpunkt in der Automobilbranche tätig und verantwortete zuletzt bei der Volvo Car Germany GmbH den Bereich Revenue Management. Zuvor hatte er bei dem schwedischen Automobilhersteller die Markenstrategie als Director Strategic Marketing in China weiterentwickelt sowie in Schweden und Deutschland Führungsfunktionen in den Bereichen Social Media, Online-/Mobile-Marketing und CRM ausgeübt.

Lukas Dohle berichtet in seiner neuen Funktion an Marcel de Rycker (52), Geschäftsführer der Peugeot Deutschland GmbH.

Für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit berichten fortan Ulrich Bethscheider-Kieser (49), Leiter Produktpresse, sowie Ulrich zum Winkel (45), Unternehmenskommunikation, direkt an die Geschäftsführung.


(Quelle: PEUGEOT Deutschland GmbH)






Karl Ulrich Garnadt Deutsche Lufthansa AG
Foto: Lufthansa/ Jürgen Mai

Karl Ulrich Garnadt

ist seit dem 01.05.2014 Mitglied des Vorstands der Deutsche Lufthansa AG

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat in seiner Sitzung am 12.03.2014 in Frankfurt Karl Ulrich Garnadt (57) in den Vorstand des Konzerns berufen. Er tritt sein Amt zum 1. Mai 2014 an und wird das Ressort „Lufthansa Passage“ übernehmen. Er folgt damit auf Carsten Spohr, der zum 1. Mai den Vorstandsvorsitz des Konzerns übernimmt.

Garnadt ist seit 1979 im Lufthansa-Konzern tätig, darunter viele Jahre in verschiedenen leitenden Management-Funktionen bei der Lufthansa Passage und bei der Lufthansa Cargo. Seit Januar 2011 ist er Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo AG.

„Wir freuen uns, dass wir mit Karl Ulrich Garnadt einen sehr erfahrenen Luftfahrtmanager mit profunder Kenntnis des Konzerns für den Vorstand der Lufthansa Group gewinnen konnten. Er ist die ideale Ergänzung für das Vorstandsteam“, sagte Wolfgang Mayrhuber, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. „Dieser Auswahlprozess hat in enger Abstimmung mit dem zukünftigen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, Carsten Spohr, stattgefunden. Bei Karl Garnadt wissen wir die Lufthansa Passage in besten Händen“.

Bevor er 2011 zum Vorstandsvorsitzenden der Lufthansa Cargo AG berufen wurde, war Garnadt von 2007 bis 2010 bereits Mitglied des Passagevorstands. Damals verantwortete er unter anderem die Hubmanagements Frankfurt und München, den Passagier-Service und leitete das Kabinenpersonal. Die Etablierung des Hubs München ist ein besonderes Verdienst von Karl Ulrich Garnadt.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und über das Vertrauen, das der Aufsichtsrat in mich setzt“, sagte Karl Ulrich Garnadt nach seiner Ernennung und warf sogleich einen Blick nach vorne: „Ich werde alles daran setzen, gemeinsam mit dem Passage-Team, die Rolle der Lufthansa als führende europäische Airline weiter zu stärken. Wir kennen die Herausforderungen, wir wissen aber auch um unsere Stärken.“


(Quelle: Deutsche Lufthansa AG)






Peter Gerber Lufthansa Cargo AG
Foto: Lufthansa/ Ingrid Friedl

Peter Gerber

ist seit dem 01.05.2014 Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG

Der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG hat dem Aufsichtsrat der Lufthansa Cargo AG empfohlen, Peter Gerber (50) zum neuen Vorstandsvorsitzenden zu wählen. Gerber ist bei der Lufthansa Passage seit Juni 2012 als Vorstand für „Personal, IT & Services“ verantwortlich. Davor war er von 2009 bis Mai 2012 im Vorstand der Lufthansa Cargo für die Bereiche Finance, IT und Human Resources zuständig. Er soll sein neues Amt zum 1. Mai 2014 antreten.

„Peter Gerber ist eine hervorragende Nominierung für den Vorstandsvorsitz der Lufthansa Cargo“, würdigte Dr. Christoph Franz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG den designierten Lufthansa Cargo Vorstandsvorsitzenden.

„Bei Peter Gerber sind wir sicher, dass er die hervorragende Arbeit von Karl Garnadt fortsetzen und die Lufthansa Cargo in einem schwierigen Marktumfeld erfolgreich lenken wird“, sagte Carsten Spohr, der designierte Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG.


(Quelle: Lufthansa Cargo AG)






Ingrid M. Haas Vodafone GmbH
Foto: Vodafone

Ingrid M. Haas

ist seit dem 01.05.2014 Leiterin Kommunikation der Vodafone GmbH

Ingrid M. Haas wird ab 1. Mai 2014 den Kommunikationsbereich von Vodafone Deutschland leiten. Als Kommunikationschefin wird sie die externe und interne Kommunikation sowie die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich Corporate Responsibility verantworten, zu dem unter anderem die Vodafone Stiftung und das Vodafone Institut gehören. Zudem wird sie für die Konzernrepräsentanz in Berlin zuständig sein und Vodafone Deutschland in politischen Angelegenheiten und Regulierungsfragen vertreten. Ingrid M. Haas wird als Mitglied der Geschäftsleitung direkt an Jens Schulte-Bockum berichten und auf internationaler Ebene dem obersten Führungskreis der Vodafone Group Plc. angehören.

"Ich freue mich sehr, mit Ingrid M. Haas eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin gewonnen zu haben, die über eine breite Managementerfahrung in allen Aspekten der Kommunikation und darüber hinaus verfügt. Mit ihrer operativen Erfahrung der letzten Jahre wird sie die Vodafone Kommunikation als strategisches Instrument des Unternehmens weiter stärken", erklärt Vodafone Deutschland CEO Jens Schulte-Bockum.

Nach einem Studium der Geistes- und Sozialwissenschaften begann Ingrid M. Haas (48) ihre berufliche Laufbahn im Sächsischen Staatsministerium für Kultus. 1995 wechselte sie zur Bertelsmann AG. Dort war sie zuletzt stellvertretende Bereichsleiterin Kommunikation und verantwortlich für den Bereich Public Affairs. 1999 wechselte sie zur CLT-UFA als Vice President Media Policy, Media Development and Press Relations. Mit Gründung der RTL Group übernahm sie die Gesamtleitung der Kommunikation. 2000 übernahm sie als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Kommunikation und Medienpolitik, 2003 wurde sie Generalsekretärin mit den Verantwortungsbereichen Personal, Legal and Business Affairs sowie Kommunikation und Medienpolitik, 2004 wechselte sie senderintern auf die Position der Direktorin Information und Medienpolitik. 2006 übernahm sie bei Gruner+Jahr die Verlagsgeschäftsführung der Wirtschaftspresse (Capital, Impulse, Börse Online) - und 2008 die der Verlagsgruppe Wirtschaftsmedien (FTD, Capital, Impulse, Börse Online). Die gebürtige Heidelbergerin ist Mutter einer Tochter.

"Ralph Driever hat seit Juli 2013 als Interimschef Kommunikation, Politik und Umwelt ausgezeichnete Arbeit geleistet. Mit ruhiger Hand und viel Geschick hat er die Kommunikationsarbeit des Unternehmens in den letzten Monaten gesteuert und weiter entwickelt. Mir persönlich war er ein wertvoller und wichtiger Ratgeber. Ich danke Herrn Driever sehr und wünsche ihm weiterhin Glück und Erfolg", so CEO Jens Schulte-Bockum. Ralph Driever wird Ingrid M. Haas` Einstieg bei Vodafone bis Ende Mai aktiv begleiten.


(Quelle: Vodafone GmbH)






Doris Höpke Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)
Foto: Munich Re

Doris Höpke

ist seit dem 01.05.2014 Mitglied des Vorstands der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

Der Aufsichtsrat von Munich Re hat in seiner Sitzung am 19.03.2014 Doris Höpke (47) mit Wirkung zum 1. Mai 2014 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Höpke übernimmt die Verantwortung für das Ressort „Health“ vom Vorstandsvorsitzenden von Munich Re, Nikolaus von Bomhard.

Seit 2011 ist Höpke Leiterin der Niederlassung von Munich Re in Madrid. Die Juristin ist seit 1999 bei Munich Re tätig.


(Quelle: Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re))






Steffen Janko CRAFT/NEW WAVE GmbH
Foto: CRAFT

Steffen Janko

ist seit dem 01.05.2014 Sales Manager der CRAFT/NEW WAVE GmbH

CRAFT vergrößert sein Außendienst-Team: Ab 01.05.2014 werden Torben Reetz, Christian Kühn und Steffen Janko in Deutschland sowie Linda Stefansson in Österreich das CRAFT Team erweitern. Zudem werden die Segmente Sport und Bike voneinander getrennt. „Mit der Vergrößerung unseres Teams und der Trennung der beiden Bereiche Sport und Bike stellen wir den bestmöglichen Service für unsere Fachhandelspartner sicher. Wir haben darauf geachtet, dass sich unsere Außendienst-Mitarbeiter zu 100 Prozent mit der Sportart identifizieren, deren Produkte sie vertreiben“, sagt André Bachmann, Verkaufsleiter CRAFT Deutschland und Österreich.

Ab Mai 2014 erweitern drei neue Mitarbeiter das bestehende Außendienst-Team. Somit werden zukünftig elf Außendienst-Mitarbeiter für CRAFT in Deutschland unterwegs sein. Torben Reetz übernimmt die Betreuung der Sportfachhändler in Norddeutschland. Der 32-Jährige wurde bei Bertels Textil ausgebildet und leitete anschließend das Sportgeschäft Sport & Chic in Bad Oldesloe. Als aktiver Läufer und Rennradfahrer passt er perfekt zur schwedischen Marke CRAFT.

Für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist ab Mai Christian Kühn (34) zuständig. Bislang war Kühn Bereichsleiter im Sporthaus Robert Hübner in Weiterstadt. Der ambitionierte Ausdauersportler (u.a. zweifacher Finisher des Ironman Frankfurt) beweist nicht nur fachliche, sondern auch sportliche Kompetenz.

Der dritte Neuzugang im Außendienst-Team von CRAFT ist Steffen Janko (27). Der gelernte Einzelhandelskaufmann und begeisterte Biker und Rennradfahrer bereist ab dem 01.05. ausschließlich Bike-Fachhändler in Baden-Württemberg.

Einhergehend mit der Umstrukturierung haben sich auch die Aufgabenbereiche und Einsatzgebiete der bestehenden Außendienst-Mitarbeiter verändert. Oliver Brüssow (38), der in den vergangenen Jahren die Gebiete Nord und West verantwortet hat, wird zukünftig die Sportfachhändler in Nordrhein-Westfalen sowie Key-Accounts in Norddeutschland betreuen. Andreas Steinmetz (38) betreut ab Mai die Bike-Fachhändler aus Nordrhein- Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, und Saarland.

Für die Sportfachhändler in Baden-Württemberg ist weiterhin Ferdinand Speckner (63) zuständig. Die Zusammenarbeit mit der Handelsagentur Hannes Fladerer wird beendet. Hannes Fladerer (57) wird jedoch weiterhin in einer für ihn neu geschaffenen Position CRAFT erhalten bleiben: Zukünftig ist er für die Betreuung aller Key-Accounts in Ostdeutschland zuständig. Für den Westen der Republik übernimmt diese Aufgabe Alfred Mostögl (63). Außerdem wird Lutz Schärf (50), der CRAFT bereits seit 2005 vertreibt, ab dem 01.04. als festangestellter Außendienst-Mitarbeiter tätig sein. Komplettiert wird das nun elfköpfige Team durch die Toni Resch GmbH, die mit Toni Resch (50) und Bernd Machold (52) weiterhin die Sportfachhändler in Bayern betreut.

Auch in Österreich gibt es Veränderungen im Außendienst-Team. Nach 13 Jahren wird die Zusammenarbeit mit der Handelsagentur Markus Kleissl beendet. Ab dem 01.05. ist die gebürtige Schwedin Linda Stefansson (32) für die Sportfachhändler in Tirol und Vorarlberg zuständig. Stefansson lebt bereits seit 13 Jahren in Tirol. Wie bisher ist die Handelsagentur Klaus Hoinigg für Ostösterreich zuständig.


(Quelle: CRAFT/NEW WAVE GmbH)






Jörg Jung UNIT4 Business Software GmbH
Foto: UNIT4 Business

Jörg Jung

ist seit dem 01.05.2014 Geschäftsführer der UNIT4 Business Software GmbH

Der Geschäftsführer der UNIT4 Business Software GmbH, Michael Mors (48), wird das Unternehmen nach erfolgreich vollzogener Neuausrichtung in bestem gegenseitigem Einvernehmen zum 30. April 2014 verlassen und sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Mit Wirkung zum 1. Mai 2014 wird Joerg Jung (41) zum Geschäftsführer der UNIT4 Business Software GmbH bestellt.

Unter der Leitung von Michael Mors konnte das Unternehmen wieder zurück auf einen erfolgreichen Kurs gebracht werden und mit zuletzt 16 Prozent Umsatzwachstum deutlich über Branchenschnitt abschließen. „Michael Mors hat das Unternehmen sicher durch eine schwierige wirtschaftliche Situation geführt und anschließend erfolgreich neu ausgerichtet. Diesen Wachstumskurs möchte ich nun fortsetzen und intensivieren. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und vor allem auf die neuen Mitarbeiter“, äußert sich der neue Geschäftsführer.

Neuer UNIT4-Geschäftsführer Jörg Jung mit breitem Erfahrungsschatz im ERP- und Cloud-Umfeld Im Anschluss an sein internationales Studium der Betriebswirtschaftslehre kann Jörg Jung auf eine erfolgreiche Karriere im ERP- und Cloud-Umfeld zurückblicken. Jung hatte zehn Jahre lang bei SAP mehrere globale Senior Management-Positionen inne und war zuletzt als Stabschef des Vorstandsvorsitzenden für die Koordination und die Steuerung der Vorstandsaktivitäten verantwortlich. 2010 wechselte Jung zu T-Systems und übernahm die Position des Senior Vice President Program & Fund Management mit Fokus auf die neuen Wachstumsmärkte der Deutschen Telekom AG: vernetzte Autos, Energie, Gesundheit und Mediendistribution. Zuletzt war Jung zwei Jahre lang SVP Global Cloud Go-to-Market. In dieser Position verantwortete er die Aktivitäten zur Markterschließung für das globale Cloud Computing Geschäft von T-Systems und insbesondere den Aufbau neuer Geschäftsmodelle mit Partnern.

„Ich freue mich sehr auf die neue, spannende Aufgabe sowie die Mitarbeiter, Kunden und Partner. Nach der erfolgreichen Neuausrichtung gilt es nun unsere PS noch stärker auf die Straße zu bringen“, sagt Jung. „Mit Jörg Jung bekommt die UNIT4 Business Software GmbH einen Mann vom Fach, der über einen sehr beeindruckenden Track Record im ERP- und Cloud-Umfeld verfügt. Er wird den Wachstumskurs zielgerichtet weiterführen und weitere Impulse einbringen“, so Ab van Marion, Chief Operating Officer (COO) bei UNIT4. Erst jüngst führte UNIT4 mit Milestone 4 die neue Version der Enterprise Ressource Planning (ERP) Suite Agresso ein: die einzige am Markt verfügbare Lösung, die sowohl als Public als auch als Private Cloud-Modell verfügbar ist. Mit seinen Erfahrungen aus dem Cloud Computing Geschäft wird Jung die Strategie weiterführen und ausbauen.


(Quelle: UNIT4 Business Software GmbH)






Christian Kühn CRAFT/NEW WAVE GmbH
Foto: CRAFT

Christian Kühn

ist seit dem 01.05.2014 Sales Manager der CRAFT/NEW WAVE GmbH

CRAFT vergrößert sein Außendienst-Team: Ab 01.05.2014 werden Torben Reetz, Christian Kühn und Steffen Janko in Deutschland sowie Linda Stefansson in Österreich das CRAFT Team erweitern. Zudem werden die Segmente Sport und Bike voneinander getrennt. „Mit der Vergrößerung unseres Teams und der Trennung der beiden Bereiche Sport und Bike stellen wir den bestmöglichen Service für unsere Fachhandelspartner sicher. Wir haben darauf geachtet, dass sich unsere Außendienst-Mitarbeiter zu 100 Prozent mit der Sportart identifizieren, deren Produkte sie vertreiben“, sagt André Bachmann, Verkaufsleiter CRAFT Deutschland und Österreich.

Ab Mai 2014 erweitern drei neue Mitarbeiter das bestehende Außendienst-Team. Somit werden zukünftig elf Außendienst-Mitarbeiter für CRAFT in Deutschland unterwegs sein. Torben Reetz übernimmt die Betreuung der Sportfachhändler in Norddeutschland. Der 32-Jährige wurde bei Bertels Textil ausgebildet und leitete anschließend das Sportgeschäft Sport & Chic in Bad Oldesloe. Als aktiver Läufer und Rennradfahrer passt er perfekt zur schwedischen Marke CRAFT.

Für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist ab Mai Christian Kühn (34) zuständig. Bislang war Kühn Bereichsleiter im Sporthaus Robert Hübner in Weiterstadt. Der ambitionierte Ausdauersportler (u.a. zweifacher Finisher des Ironman Frankfurt) beweist nicht nur fachliche, sondern auch sportliche Kompetenz.

Der dritte Neuzugang im Außendienst-Team von CRAFT ist Steffen Janko (27). Der gelernte Einzelhandelskaufmann und begeisterte Biker und Rennradfahrer bereist ab dem 01.05. ausschließlich Bike-Fachhändler in Baden-Württemberg.

Einhergehend mit der Umstrukturierung haben sich auch die Aufgabenbereiche und Einsatzgebiete der bestehenden Außendienst-Mitarbeiter verändert. Oliver Brüssow (38), der in den vergangenen Jahren die Gebiete Nord und West verantwortet hat, wird zukünftig die Sportfachhändler in Nordrhein-Westfalen sowie Key-Accounts in Norddeutschland betreuen. Andreas Steinmetz (38) betreut ab Mai die Bike-Fachhändler aus Nordrhein- Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, und Saarland.

Für die Sportfachhändler in Baden-Württemberg ist weiterhin Ferdinand Speckner (63) zuständig. Die Zusammenarbeit mit der Handelsagentur Hannes Fladerer wird beendet. Hannes Fladerer (57) wird jedoch weiterhin in einer für ihn neu geschaffenen Position CRAFT erhalten bleiben: Zukünftig ist er für die Betreuung aller Key-Accounts in Ostdeutschland zuständig. Für den Westen der Republik übernimmt diese Aufgabe Alfred Mostögl (63). Außerdem wird Lutz Schärf (50), der CRAFT bereits seit 2005 vertreibt, ab dem 01.04. als festangestellter Außendienst-Mitarbeiter tätig sein. Komplettiert wird das nun elfköpfige Team durch die Toni Resch GmbH, die mit Toni Resch (50) und Bernd Machold (52) weiterhin die Sportfachhändler in Bayern betreut.

Auch in Österreich gibt es Veränderungen im Außendienst-Team. Nach 13 Jahren wird die Zusammenarbeit mit der Handelsagentur Markus Kleissl beendet. Ab dem 01.05. ist die gebürtige Schwedin Linda Stefansson (32) für die Sportfachhändler in Tirol und Vorarlberg zuständig. Stefansson lebt bereits seit 13 Jahren in Tirol. Wie bisher ist die Handelsagentur Klaus Hoinigg für Ostösterreich zuständig.


(Quelle: CRAFT/NEW WAVE GmbH)






Olaf May Samsung Electronics GmbH
Foto: Samsung

Olaf May

ist seit dem 01.05.2014 Senior Director Sales IT & Mobile Communication der Samsung Electronics GmbH

Olaf May ist ab Mai 2014 neuer Senior Director Sales im Bereich IT & Mobile Communication (IM) bei der Samsung Electronics GmbH. In dieser neu geschaffenen Position leitet er den Vertrieb der mobilen Samsung Produkte und berichtet direkt an Martin Börner, Senior Vice President IM.

„Angesichts der weiterhin dynamischen Entwicklung in der Mobilfunkbranche brauchen wir zur Vermarktung unserer innovativen Smartphones und Tablets Führungskräfte, die nicht nur mit profunder Marktkenntnis, sondern mit frischen Ideen und intelligenten Konzepten überzeugen“, erklärt Martin Börner, Senior Vice President IM Samsung Electronics GmbH. „Mit seiner internationalen Branchenerfahrung und seinem umfassenden Vertriebs-Know-how ist Olaf May genau der richtige Mann, um die starke Position von Samsung bei mobilen Endgeräten weiter auszubauen.“

May ist ausgewiesener Branchenexperte mit langjähriger Erfahrung im deutschen und internationalen Markt für mobile Endgeräte. Bei Motorola hat May 15 Jahre lang das Geschäft mit mobilen Produkten und Kommunikationslösungen in verschiedenen Positionen erfolgreich vorangetrieben. Unter anderem betreute er das Key Account Management für Partner wie T-Mobile und Vodafone in Deutschland und verantwortete als General Manager den Bereich Mobile Devices für Zentraleuropa. Danach war er Vorsitzender der Geschäftsführung Motorola Solutions GmbH sowie Vice President Zentraleuropa für den Bereich Industrie und Government (B2B). Zuletzt hat May als CEO das weltweite Geschäft von Toughshield, einem Anbieter von robusten Smartphones, in London verantwortet.


(Quelle: Samsung Electronics GmbH)






Bettina Orlopp Commerzbank AG
Foto: Commerzbank

Bettina Orlopp

ist seit dem 01.05.2014 Bereichsvorstand Development & Strategy der Commerzbank AG

Bettina Orlopp wird neue Leiterin des Bereichs Group Development & Strategy. Sie tritt zum 1. Mai 2014 die Nachfolge von Michael Bonacker an, der die Bank verlassen wird, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Orlopp ist künftig für die Strategieentwicklung der Commerzbank, M&A, Corporate Finance sowie Beteiligungen und Mandate verantwortlich. Bettina Orlopp kommt von der Unternehmensberatung McKinsey, wo sie vor allem Finanzdienstleister wie Banken, Versicherungen oder Zahlungsverkehrsdienstleister betreut hat.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Regensburg startete Orlopp ihre berufliche Laufbahn 1995 bei McKinsey. Von 1997 bis 1999 unterbrach sie ihre Beratertätigkeit, um zu promovieren, danach kehrte sie zu McKinsey zurück. 2002 wurde sie in der Unternehmensberatung zum Partner ernannt.


(Quelle: Commerzbank AG)







Suche